Skip to main content

Creative Woof 3 mini-Lautsprecher mit Bluetooth und in tollen Farben

(4 / 5 bei 7 Stimmen)

24,69 €

inkl. 19% MwSt.28. März 2017 5:12

Wie der Name schon erraten lässt ist der Creative Woof 3 nun die dritte Generation der Woof-Reihe. Dabei gibt es für einen „schmalen Taler“ relativ viel, was wir im folgenden Erläutern wollen.

Creative Woof 3 für relativ kleines Geld

Eines Vorweg, der Creative Woof 3 ist nun wirklich nicht teuer, derzeit für knapp 30 Euro. Natürlich gibt es auch günstigere Modelle in dieser Größe, Creative kann man aber schon als einen Markenhersteller benennen.

Das Äußere des Creative Woof 3

Als erstes fällt natürlich das Design auf. Die Form ist ähnlich einem Zylinder, nur eben eleganter. Zu haben ist er auch in vier verschiedenen metallischen Farben, wir haben ihn in silber. Vom kompletten Erscheinungsbild macht er eine wirklich gute Figur.

Beim ersten in die Hand nehmen fällt auch auf, dass er etwas schwerer ist. Also er ist nicht zu schwer, aber bei der Größe hat man ein geringeres Gewicht erwartet. Aber das ist ja kein Nachteil, im Gegensatz, es ist ein Vorteil.

Durch das höhere Gewicht hat der kompakte Lautsprecher natürlich einen besseren Klangkörper. Außerdem bildet man sich ein, das höherwertige Komponenten verbaut wurden.

Mobilität des Woof 3

Mit einem Gewicht von ca. 270 Gramm und einer Höhe bzw. Breite von gerade Mal 7 cm ist er wirklich kompakt. Er lässt sich schnell im Rucksack oder der Handtasche verstauen. So kann man ihn leicht mit in den Park oder zum Sport nehmen.

Wir haben ihn auch zu Hause sehr mobil im Einsatz. Am Frühstückstisch etwas Musik?

Kein Problem, auf dem Tisch nimmt er weniger Platz ein als ein Marmeladen-Glas.

Auch auf dem Balkon mit Freunden oder im Wohnzimmer beim Yoga macht er Spaß. Er ist aber auch so mobil, da er sich per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet verbinden kann. Per Aux-Kabel kann man ihn aber auch an einem Rechner anschließen, genauso wie über ein USB-Kabel.

Wirklich toll ist aber auch der eingebaute MP3-Player, den man mit einer microSD-Karte speisen kann.

Lautstärke und Sound-Qualität

Gern vergleiche ich den Creative Woof 3 mit meinem anderen Lautsprecher, dem Creative D200. Dieser ist jetzt schon etwas betagter, teurer, schwerer und nicht mobil. Dennoch ist die Sound-Qualität der D200 meiner Meinung nach nur unwesentlich besser. Die Creative D200 hat eben etwas mehr Bass.

Die Lautstärke reicht für den Park aus, wobei man natürlich keine dutzende Menschen damit beschallen kann. Sie ist aber auch so laut, das man mit dem Nachbarn auf Dauer ärger bekommen könnte, wenn man sie voll aufdreht.

Bei hoher Lautstärke wirkt die Musik dann auch etwas dünn, was aber nicht so schlimm ist. In der Lautstärke die wohl die meisten nutzen, hat der Creative Woof 3 Lautsprecher einen tollen Sound zu bieten.

Kaufempfehlung – Ja oder Nein?

Für viele spielt bei elektronischen Geräten heutzutage auch das Design eine Rolle und hier kann der Woof 3 in jedem Fall punkten. Auch sonst macht er von der Verarbeitung her einen hochwertigen Eindruck.

Jemand der immer den besten Sound haben möchte, der greift bei den kompakten Geräten wohl eher zu einem SoundLink II von Bose.

Wer einen sehr kompakten Lautsprecher sucht, der einen ordentlichen Sound liefert und dazu noch bezahlbar ist, der macht mit dem Creative Woof 3 sicherlich nichts falsch.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


24,69 €

inkl. 19% MwSt.28. März 2017 5:12

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen